US-Unternehmen und Investoren schließen sich Kampf für Netzneutralität an

Kurz vor der entscheidenden Abstimmung im Europäischen Parlament bekommt die Bewegung, die sich für eine starke gesetzliche Verankerung der Netzneutralität in Europa einsetzt, Verstärkung und Rückenwind durch zahlreiche Unternehmen und Investoren aus der EU und den USA.

Mehr als 30 führende Start-Ups, Internetunternehmen und Investoren aus Europa und den Vereinigten Staaten haben gestern in einem offenen Brief das Europäische Parlament aufgefordert, entscheidende Änderungsanträge anzunehmen, um schwerwiegende Probleme mit dem gegenwärtigen Entwurf der Netzneutralitätsregeln zu beheben. Ein Link zum Brief findet sich am Ende dieses Textes.

Die Liste der Unterzeichner liest sich wie ein Who-is-Who der führenden Internet-Unternehmen der nächsten Generation. Sie umfasst unter anderem Automaticc, inc (WordPress.com), BitTorrent, Etsy, Kickstarter, Netflix, Reddit, Soundcloud, Tumblr und Vimeo.

Die Gruppe der Unterzeichner umfasst zudem legendäre Wagniskapitalgeber wie Fred Wilson und Brad Burnham (Union Square Ventures), Brad Feld (Foundry Group), David Pakman (Venrock) sowie weitere wichtige Investoren aus Europa und den USA. Fred Wilson und Brad Burnham hatten schon frühzeitig in fast alle erfolgreichen Internet-Start-Ups der Web 2.0 Generation wie Twitter, Zynga, Etsy oder Kickstarter investiert und genießen Kultstatus in der weltweiten Start-Up Community.

Gestern hat sich auch TechCrunch in einem aufsehenerregenden Post von Mike Butcher (TechCrunch Editor at large) der Kampagne für die Annahme der Amendments angeschlossen.

Die Änderungsanträge werden damit von einer breiten und schnell wachsenden Bewegung unterstützt. Sie umfasst:

  • Europäische Organisationen für digitale Rechte wie Initiative Netzfreiheit, EDRi, La Quadrature du Net, Bits of Freedom, Open Rights Group, IT Politisk Forening, Xnet, InfoHouse und Digitale Gesellschaft e.V.
  • Internationale Bürgerrechtsorganisationen wie Access Now, Electronic Frontier Foundation, Reporter ohne Grenzen und Start-Ups for Net Neutrality
  • US-Gemeinwohlorganisationen wie Demand Progress, Fight for the Future, Free Press, Future of Music Coalition, Engine Advocacy
  • Start-Ups und Technologieunternehmen aus der EU und den USA wie BitTorrent, Etsy, Foursquare, Kickstarter, Meetup, Netflix, Tumblr, Reddit, Soundcloud, Twilio und Vimeo
  • Legendäre Wagniskapitalgeber wie Brad Burnham und Fred Wilson von Union Square Ventures und weitere wichtige Investoren aus Europa und den Vereinigten Staaten
  • Die deutschen Landesmedienanstalten
  • Geistliche Würdenträger wie Reverend Otis Moss III, Brian McLaren und Schwester Simone Campbell
  • Vordenker wie Mike Butcher von TechCrunch.

Offener Brief an das EU-Parlament: https://cyberlaw.stanford.edu/files/publication/files/TechLettertoEUOct.2015.pdf
Tech-Crunch-Artikel: http://techcrunch.com/2015/10/25/tech-firms-rally-against-harmful-eu-net-neutrality-laws-as-deadline-looms/

internet öffentliches gut dglogo3

Tags:

Comments are closed.