Fördermitglied werden

Arbeit für digitale Bürgerrechte kostet Zeit und Geld. Entscheidend ist eine stabile Basisfinanzierung, weil sie uns Unabhängigkeit und einen längeren Atem verschafft.

Spenden

Engagement für digitale Grund- und Bürgerrechte kostet Zeit und Geld. Mit einer Spende kannst Du uns unterstützen.

Störerhaftung beseitigen

Digitale Nachbarschaftshilfe statt Abmahnwahn!
WLAN-Betreiber sollen ihren Zugang teilen können, ohne für das Handeln ihrer Gäste einstehen zu müssen!

Themen

Netzpolitischer Abend

Monatliches Treffen der digitalen Zivilgesellschaft in Berlin.

DigiGes bei Flux FM

Unser Podcast: Das netzpolitische Thema der Woche bei FluxFM.

WLAN-Störerhaftung beseitigen

Damit offene Netzzugänge für alle möglich werden, muss die WLAN-Störerhaftung bedingungslos abgeschafft werden.

Datenschutz

Datensouveränität stärken, Datenkraken an die Kette legen.

Vorratsdaten

Die Vorratsdatenspeicherung macht 80 Millionen Menschen in Deutschland anlasslos zu Verdächtigen.

Urheberrecht

Urheberrecht ans Internetzeitalter anpassen. Nutzerinnen, Nutzer und Kreative statt Konzerne schützen.

Netzneutralität

Nein zum Zwei-Klassen-Netz. Für ein freies und offenes Internet für alle.

PNR stoppen

Gegen die anlasslose Protokollierung des Reiseverkehrs. Keine Vorratsdatenspeicherung von Passagierdaten in der EU.

„Wir wollen uns besser für digitale Bürgerrechte und eine kluge Netzpolitik einsetzen. Dafür brauchen wir Deine Hilfe.“

– Markus Beckedahl - http://www.netzpolitik.org

„Seit Jahren setzen wir uns hierzulande für digitale Bürgerrechte ein, bisher jedoch fehlte eine Vertretung vor Politik und Wirtschaft, um Interessen mit Nachdruck vortragen und durchsetzen zu können. Ich unterstütze den Digitale Gesellschaft e.V. in seinen Bestrebungen, sich im Sinne möglichst vieler Internetnutzerinnen und -nutzer zu positionieren und diese Lücke zu schließen.“

– Johnny Haeusler - http://www.spreeblick.com

Es ist gut, dass die Zivilgesellschaft Informationsrechte zu ihrer Sache erklärt und sich organisiert.

– Jeanette Hofmann - http://duplox.wzb.eu/people/jeanette/index.shtml

„Es ist an der Zeit für eine neue Organisation, die mit klugen und politischen Aktionen für eine offene und freie digitale Gesellschaft eintritt.“

– Volker Gassner (Teamleiter Presse, Recherche und Neue Medien bei Greenpeace e.V.) - http://www.greenpeace.de

„Nicht nur weil wir immer Mitstreiter im derzeitigen netzpolitischen Gerangel suchen, freuen wir uns auf gute eine Zusammenarbeit. Es ist schlicht an der Zeit, die Kräfte zu bündeln.“

– Constanze Kurz (Chaos Computer Club) - http://www.ccc.de

„Ich finde es interessant, dass einige über die Idee der Digitalen Gesellschaft die Nase rümpfen. Dasselbe haben sie damals auch bei Greenpeace gemacht.“

– Udo Vetter (Lawblog) - http://www.lawblog.de

„Die Frage, in was für einer digitalen Gesellschaft wir leben wollen, beschäftigt immer mehr Menschen. Digitale Gesellschaft e.V. ist eine Antwort auf dem Weg. Obwohl ich gehandicapt bin (mir fehlt das Vereins-Gen), unterstütze ich einen solchen zukunftsmächtigen und gastfreundlichen Ort für Ideen.“

– Peter Glaser (Glaserei) - http://blog.stuttgarter-zeitung.de/
Gefördert von