41. Netzpolitischer Abend – #npa041

Der nächste Netzpolitische Abend findet am Dienstag, 6. Oktober, um 20.00 Uhr in der c-base in Berlin statt.

Das Programm:

Laura Linda: „A Rail of One’s Own – Was machen eigentlich die Rails Girls Berlin?“

Nikolaus Huss: „Der Open-Web-Index: Ein europäischer Beitrag für ein transparenteres und partizipativeres Web“

Alexander Sander: „Protest gegen TTIP“

Mushon Zer-Aviv: „AdNauseam – Obfuscation as counter-surveillance-measure“

Sandra Mamitzsch & Daniel Krüger: „Internetcafés und Computerkurse für Geflüchtete – Unterstützt Refugees Emancipation

Ihr findet die c-base in der Rungestraße 20, 10179 Berlin. Einlass ist wie immer ab 19 Uhr, los geht’s gegen 20 Uhr, selbstverständlich auch im Stream unter http://c-base.org. Der Eintritt ist frei.

#npa041 ist der Hashtag für den Abend – gebraucht ihn gerne und reichlich, auch für Feedback und Fragen, wenn ihr nicht vor Ort sein könnt.

Hier die Aufnahmen des Abends:

Zum 41. Netzpolitischen Abend in der C-Base Berlin spricht Alexander Sander zu den Themen „Safe Harbor-Entscheidung des EuGH“ und „Protest gegen TTIP“.

Der EuGH hat entschieden: Das Safe Harbor-Datentransferabkommen zwischen der EU und den USA ist ungültig.

Außerdem rufen wir zur „STOP TTIP“-Demo am 10.10 in Berlin auf!

Laura Laugwitz: „A Rail of One’s Own – Was machen eigentlich die Rails Girls Berlin?“

Laura Laugwitz stellt uns die Rails Girls Berlin vor.

Die Rails Girls Berlin organisieren Coding Workshops für Mädchen und Frauen und engagieren sich für die Diversifizierung der Techszene.

Nikolaus Huss: „Der Open-Web-Index: Ein europäischer Beitrag für ein transparenteres und partizipativeres Web“

Nikolaus Huss stellt uns das Projekt Open Web Index vor.

Dabei geht es um das Aufbauen eines offenen, europäischen Internetindexes, der ein Gegengewicht zu den Datenbanken großer US-Konzerne darstellen könnte.

Mushon Zer-Aviv: „AdNauseam – Obfuscation as counter-surveillance-measure“

Mushon Zer Aviv stellt uns sein Projekt AdNauseam vor.

AdNauseam ist ein Browser-Tool, mit dem du die Aufzeichnung deiner Onlinedaten durch Tracker behindern kannst.

Sandra Mamitzsch: „Crowdfunding Refugee Emancipation“

Sandra Mamitzsch berichtet vom Projekt Refugee Emancipation.

Die Gruppe hinter Refugee Emancipation hilft Geflüchteten Internet-Cafes in Flüchtlingslagern aufzubauen und Zugang zum Internet zu bekommen.

Die Videos von unseren anderen Netzpolitischen Abenden findet ihr auf unserem Youtube-Kanal: https://www.youtube.com/user/digitalegesellschaft

Tags:

No comments yet.

Leave a Reply