Software gegen Staatstrojaner veröffentlicht

Der Digitale Gesellschaft e.V. hat heute in Kooperation mit Amnesty International, Electronic Frontier Foundation und Privacy International eine Open-Source-Software gegen Staatstrojaner veröffentlicht.

„Mit der Software DETEKT wollen wir es Journalisten und Menschenrechtsaktivisten ermöglichen, ihre Computer nach staatlicher Überwachungs- und Schnüffelsoftware zu durchsuchen. Die Software ist ein weiteres Werkzeug für eine erfolgreiche digitale Selbstverteidigung und hilft, sich gegen den Überwachungswahn der Staaten und Regierungen zu Wehr zu setzen.“ erklärt Alexander Sander, Geschäftsführer des Digitale Gesellschaft e.V.

DETEKT ist kostenlose, freie Software, die Computer mit dem Windows-Betriebssystem nach bekannter Überwachungs- und Schüffelsoftware untersucht. Staaten und Regierungen auf der ganzen Welt versuchen Menschenrechtsgruppen, Journalisten, politische Gegner und Regimekritiker zu überwachen und zu verfolgen. Dabei werden Unmengen von persönlichen Daten ausgeforscht, etwa die persönliche Kommunikation per Mail und Chat. Aber auch Webcams und Mikrophone können ohne das Wissen der Betroffenen eingeschaltet und für Überwachungszwecke missbraucht werden.

Neben dem massiven Eingriff in die Privatsphäre der Betroffenen kann die Überwachung weitreichenden Konsequenzen haben. In autokratischen Systemen ist die Überwachung oft nur der erste Schritt: Erpressungen, Inhaftierungen und Schlimmeres folgen. Der Export solcher Software, die auch in europäischen Staaten hergestellt wird, unterliegt zudem keinen strengen Kontrollen. Der Digitale Gesellschaft e.V. macht sich daher u.a. im Rahmen des globalen CAUSE-Netzwerkes für Exportkontrollen von Überwachungstechnik stark.

Die Software, sowie eine ausführliche Erklärung zum Einsatz des Tools, steht auf https://resistsurveillance.org/ zur Verfügung.

Coalition Against Unlawful Surveillance Exports: http://www.globalcause.net/

Spenden

Tags:

8 Responses to “Software gegen Staatstrojaner veröffentlicht”

  1. RA Michael Seidlitz 20. November 2014 09:16 #

    Ist die Unterstützung anderer Plattformen (z.B. Mac OS X) geplant?

  2. Zero 20. November 2014 15:07 #

    Hi. habe ich gestern sofort heruntergeladen. Läuft jetzt schon testweise seit 3 h! Ob da wohl noch eine ScanErgebnis kommt? ;) Greetz

  3. TeeWee 20. November 2014 22:48 #

    Detekt runtergeladen und laufen gelassen ( > 60 min) und Ooops:

    RCS Scout
    FinFisher FinSpy

    Jetzt wird zu klären sein, ob ich ein ‚individuelles Problem‘ habe, oder ob Attac.de/Attac-aachen.de zum Ziel nachrichtendienstlichen Interesses geworden ist.

    Der Übergang vom „nebulös und unterstellt Gefühlten“ zum Konkreten fühlt sich …. etwas komisch an und macht Verspannungen!

    Danke für das Tool
    Thomas

  4. Gunter Kreft 27. Januar 2016 14:25 #

    Hallo,

    ich nutze seit einem guten Jahr Euer Programm „detekt.exe“ – ich fühle mich besser, wenn ich nicht (ungewollt) „beobachtet“ werde.

    Am 12.12.2015 war mein letzter „positiver“ Download.
    (immer von https://github.com/botherder/detekt/releases/latest, der Link ändert sich dann in der Browser-Adressleiste in https://github.com/botherder/detekt/releases/tag/2.0)

    Jedoch fiel mir schon einige Male auf, dass die detekt.exe nicht mehr von Englisch auf Deutsch umzuschalten war – was ja nicht so schlimm ist.

    Jedoch heute und auch schon am 15.01.2016 war der MD5 – Hashwert nicht identisch!
    Bei den früheren Downloads war der immer korrekt.

    So sieht es heute aus:
    2b5fd692d80e1fce096c1dc4e70db684 detekt.exe <- das steht in der "detekt.exe.md5"
    2b5fd692d80e1fce096c1dc4e70db684 <- das Programm "HashCalc" errechnet aber diesen MD5 Hashwert

    Können Sie mir sagen, was die Ursache dafür ist?

    Mit freundlichen Grüßen
    Gunter Kreft

Trackbacks/Pingbacks

  1. Detekt: Diese kostenlose Antiviren-Software spürt Staatstrojaner auf | t3n - 20. November 2014

    […] „Mit der Software DETEKT wollen wir es Journalisten und Menschenrechtsaktivisten ermöglichen, ihre Computer nach staatlicher Überwachungs- und Schnüffelsoftware zu durchsuchen. Die Software ist ein weiteres Werkzeug für eine erfolgreiche digitale Selbstverteidigung und hilft, sich gegen den Überwachungswahn der Staaten und Regierungen zu Wehr zu setzen“, erklärt Alexander Sander, Geschäftsführer des Digitale Gesellschaft e.V., in einer entsprechenden Mitteilung. […]

  2. Was mir heute wichtig erscheint #375 - Welcome @ trueten.de - 23. November 2014

    […] Frontier Foundation und Privacy International eine Open-Source-Software gegen Staatstrojaner veröffentlicht. Jubiläum: »Das Kollektiv, das wir sind…« oder »Konkreter Internationalismus?«. Von […]

  3. Newsletter November › Digitale Gesellschaft - 1. Dezember 2014

    […] Die Seite zur Software mit ausführlichen Erklärungen zur Anwendung ist hier zu finden: https://resistsurveillance.org/ Die aktuellste Version der Software gibts hier: https://github.com/botherder/detekt/releases Unsere Pressemitteilung zur Veröffentlichung: https://digitalegesellschaft.de/2014/11/software-gegen-staatstrojaner-veroeffentlicht/ […]

  4. Amnesty International veröffentlicht kostenloses Anti-Spyware-Tool | www.itexperst.at - 24. Dezember 2014

    […] Frontier Foundation, Privacy International und Digitale Gesellschaft – haben gemeinsam an Detekt gearbeitet, welches kostenlos erhältlich ist. Derzeit suchen sie nach Kooperationen, um das Programm immer auf dem neuesten Stand zu halten […]

Leave a Reply