Freitag: Demonstrieren gegen das Leistungsschutzrecht

lsr_banner01Die Schwarz-Gelbe Koalition hat die zweite und dritte Lesung zur Einführung eines Leistungsschutzrechts für Presseverleger auf den kommenden Freitag Morgen gelegt. Um 9:00 Uhr gibt es eine eine Stunde Debatte im Bundestag, im Anschluß soll darüber abgestimmt werden. Wir befürchten mehr Rechtsunsicherheit und Abmahnungen durch ein Leistungsschutzrecht für Presseverleger.

Wir wollen nochmal unseren Protest auf die Straße bringen und haben für 9:00 Uhr am Freitag eine kleine Kundgebung auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor angemeldet.

Werdet kreativ, kommt vorbei und bringt bunte Schilder mit – aber lasst bitte Parteifahnen zuhause.

Sollte unerwartet die Abstimmung wieder verschoben werden, verschieben wir auch die Aktion.

Wir haben einige Banner zur freien Verfügung gebaut. Wer noch passende Sprüche und Wortspiele gegen das Leistungsschutzrecht hat: Schreibt sie in die Kommentare und wenn sie uns gefallen, bauen wir daraus ein passendes Banner.

lsr_banner06lsr_banner09

lsr_banner10lsr_banner07lsr_banner12 BEHG8IpCQAAYUyv.png_largeBEHNlz3CYAAobYB.png_largeBEF4T2ICQAAsmdF.png_largeBEC5XFlCUAAq5E8.png_large

Tags:

10 Responses to “Freitag: Demonstrieren gegen das Leistungsschutzrecht”

  1. LigH 27. Februar 2013 22:22 #

    • Lobby-Einfluss-Schutzrecht

    • Snippets erlaubt, aber nur ku… [Mehr? Bitte zahlen!]

    • Wer nicht suchen darf, kann auch nicht finden

    • Sonst regelt der Markt das doch auch alleine?!

  2. Chris 28. Februar 2013 00:00 #

    Ein Journalist, der nicht mehr bei der B.Z. arbeiten wollte, hat das mal bei Harald Schmidt sehr schön formuliert: „Ich sagte Wagner, dass ich einfach nicht mehr auf Klopapier schreiben könne…“ Und dieses Klopapier will jetzt das ganze Internet nach seinem Gutdünken tapezieren…

  3. Floeti 28. Februar 2013 00:41 #

    Friede sei mit Euch. Aber nicht gegen das Volk!

  4. Peter Viehrig 28. Februar 2013 03:09 #

    Sie haben (jetzt nur noch) das Recht, zu schweigen. #LSR

    Bloggerabmahnungsförderungsgesetz

  5. fr.osch 28. Februar 2013 04:19 #

    Springer pfeift, Merkel tanzt.

  6. peter 28. Februar 2013 12:42 #

    Erinnert ein bisschen an die Geschichten aus 2005, als die britischen Finanzinvestoren auf der Shoppingtour den Berliner Verlag gekauft und zusammengestrichen haben sollen, um ihn dann zuhause in die Wand zu schrauben und einen Finanzregen zu erwarten :-) (Danke, Frank)

  7. Robert Uthmann 1. März 2013 16:06 #

    Wer nicht re@giert verliert!

Trackbacks/Pingbacks

  1. myBasti - 27. Februar 2013

    Leistungssschutzrecht + Google-Updates + Marissa Mayer…

    Foto: Ron Chapple Stock | Thinkstock Ohne langes Gesülze – schnell ein paar lesenswerte News auf den Tisch. *rummms* Leistungsschutzrecht – Das geplante Leistungsschutzrecht war noch nie besonders sinnvoll. Aber jetzt wird es völlig abstrus…

  2. trueten.de - Willkommen in unserem Blog! - 28. Februar 2013

    Morgen: Leitunsschutzrecht im Bundestag…

    Nachdem am Mittwoch der Rechtsausschuss des Bundestages eine Neufassung des Leitunsschutzrechtes beschlossen hat, wird es trotz Kritik unter anderem von Journalisten keine weitere Anhörung vor der Verabschiedung am morgigen Freitag im Bundestag me…

  3. Das Recht darf kein netzfreier Raum sein! Zur Abmahnwache gegen das Leistungsschutzrecht › Digitale Gesellschaft - 8. August 2016

    […] Von unseren Anti-LSR Slogans ist in den sozialen Netzwerken übrigens am besten „Das Recht darf kein internetfreier Raum sein“ angekommen; noch vor „Pressezugangserschwerungsgesetz“ und unserem Kommentar zum Kompromissentwurf: „Häh?“. Danke an alle, die mit dabei waren! […]

Leave a Reply