Am Dienstag, den 3. Dezember um 20 Uhr laden wir Euch herzlich zu unserem 19. Netzpolitischer Abend ein. Mit dabei diesmal:

– Unser Advocacy Manager Volker Tripp zieht eine „Netzpolitische Bilanz der Koalitionsvereinbarung“.

– Oliver Pragal und Martin Gottschewsky von den Rechtsanwälten gegen Totalüberwachung referieren über „Die NSA-Affäre aus anwaltlicher Sicht – lässt sich die Gesellschaft gleichschalten?“

– Danny Bruder und Meinhard Starostik stellen die Gema-Alternative C3S vor.

– Prof. Dr. Rüdiger Weis vom Digitale Gesellschaft e.V. mit „Krypto nach Snowden“

– Julia Krüger von der Forschungsgruppe „Politikfeld Internet“ am Wissenschaftszentrum Berlin, die kurz eine Community-Befragung vorstellt.

dgatcbEinlass ist ab 19 Uhr, Gelegenheit zur Vertiefung der Themen bei Mate und Bier besteht wie immer in Anschluss an die Vorträge.

Den Livestream gibt’s wie immer unter http://c-base.org.

 

Update: Hier sind die Videoaufzeichnungen des Netzpolitischen Abends

Unser Advocacy Manager Volker Tripp zieht eine „Netzpolitische Bilanz der Koalitionsvereinbarung“:

Die NSA-Affäre aus anwaltlicher Sicht – lässt sich die Gesellschaft gleichschalten?

Danny Bruder und Meinhard Starostik stellen die Gema-Alternative C3S vor:

Prof. Dr. Rüdiger Weis vom Digitale Gesellschaft e.V. mit „Krypto nach Snowden“

2 Idee über “Unser 19. Netzpolitischer Abend am 3. Dezember (Update: Videos)

  1. Pingback: Unser Dezember-Newsletter | Digitale Gesellschaft

Kommentare sind geschlossen.