Endspurt: Petition gegen die Vorratsdatenspeicherung

Heute Abend um 23.59 Uhr endet die dreiwöchige Zeichnungsfrist für die Petition gegen die Vorratsdatenspeicherung, um definitiv in einer öffentlichen Anhörung im Deutschen Bundestag vor dem Petitionsausschuss unsere Bedenken gegen die Vorratsdatenspeicherung vorbringen zu können – wenn 50.000 Personen mitzeichnen. Die Petition läuft zwar noch bis zum 6.10., aber wenn sie erst dann erfolgreich ist, befasst sich lediglich der Petitionsausschuss damit und unsere Bedenken werden wahrscheinlich nicht angehört.

Es fehlen noch rund 7500 Mitzeichner in den kommenden 16 Stunden. Zur Mobilisierung gibt es noch dieses kurze Video, was auch den Mitzeichnungsprozess nochmal ausführlich beschreibt.

Tags:

11 Responses to “Endspurt: Petition gegen die Vorratsdatenspeicherung”

  1. Holger Pfitzinger 14. September 2011 09:59 #

    Die Vorratsdatenspeicherung beschneidet aus meiner Sicht die Freiheitsrechte und stellt alle Bürger unter einen Generalverdacht, der durch das Grundgesetzt nicht gedeckt ist. Ich will keinen gläsernen Bürger, ich halte mich an unsere Gesetzte und somit müssen auch keine Daten von mir gespeichert werden. Sollte ich wiedererwartend mal gegen das Gesetz verstoßen, kann der Gesetzgeber und die Judikative gerne meine Daten speichern, aber erst dann!

  2. Eva Müller 14. September 2011 11:56 #

    Man darf doch nochmal etwas Privatsphäre haben——–

  3. Dermietzel Leon 14. September 2011 12:23 #

    Der Sinn und Zweck der Vorratsdatenspeicherung ist mehr als zweifelhaft. Sie dient vorrangig mal wieder der KONTROLLE und rigieden Gängelung der Bürger, und nur nachrangig dem vorgeschobenen Zweck der Verhinderung von Terrorismus! Es dürfte selbst dem Unerfahrensten klar sein, dass Terroristen, die davon ja auch erfahren, natürlich dies zu verhindern wissen. Diese potentiellen Gefährder der Ordnung und Ruhe, die es zu kontrollieren gilt, werden, wenn sie Böses nim Schilde führen, über Proxies surfen. Und so erwischt man die sowieso nicht, nachdem die Werbetrommel für die Vorratsdatenspeicherung gerührt wurde ! Also völlig unnötig uhnd Nutzlos, zumindest zu diesem Zweck!

  4. Thomas Maria Icking 14. September 2011 18:33 #

    Ich bin gegen Verdachtsgeneralisierung durch pauschale Datenerhebung und Datenspeicherung

  5. sebastian blom 21. September 2011 13:50 #

    Ich glaube nicht, dass eine offene Gesellschaft quasi „Stasi Methoden“ zulassen sollte. Wir sollten uns ein Beispiel an Schweden nehmen und enger zusammenrücken.

    Die Rechtsgemeinschaft die wir in vilen Jahren aufgebaut haben ist manchmal schwer zu ertragen, aber es ist die beste aller Staatsformen. Der Grundsatz: Unschuldig bis die Schuld bewieden ist hat oberste Priorität. Dabei hat die Judikative die Rechtsformen zu wahren und Beweise nur auf Grundlage geltenden Rechts zu berücksichtigen.

    Bei der Datenspeicherung ist die Gefahr von Missbrauch durch das fehlen des Digitalen Radiergummi sehr hoch. Ich glaube bei der Abwägung von Gewinn und Gefahr von Datenspeicherung ist die Gefahr größer als der Gewinn.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Endspurt: Petition gegen die Vorratsdatenspeicherung » Von markus » netzpolitik.org - 14. September 2011

    […] fehlen noch rund 7500 Mitzeichner in den kommenden 16 Stunden. Zur Mobilisierung gibt es noch dieses kurze Video, was auch den Mitzeichnungsprozess nochmal ausführlich […]

  2. ENDSPURT: Petition gegen die Vorratsdatenspeicherung | Blog von Linda und Achim - 14. September 2011

    […] Wir würden uns freuen, wenn wir gemeinsam die Petition unterstützen könnten. Schaut Euch die Infos (da gibt es auch ne Videoanleitung) an und zeichnet […]

  3. EDWING.PROD » Endspurt: Petition gegen die Vorratsdatenspeicherung | Digitale Gesellschaft - 14. September 2011

    […] Es fehlen noch rund 7500 Mitzeichner in den kommenden 16 Stunden. Zur Mobilisierung gibt es noch dieses kurze Video, was auch den Mitzeichnungsprozess nochmal ausführlich beschreibt. via digitalegesellschaft.de […]

  4. Tell mom: VDS ist auch für Dich doof! | Digitale Gesellschaft - 14. September 2011

    […] Tags: Vorratsdatenspeicherung ← Endspurt: Petition gegen die Vorratsdatenspeicherung […]

  5. Petition gegen die Vorratsdatenspeicherung | Singold Bote - 14. September 2011

    […] bei Digitale Gesellschaft + […]

  6. Wichtig: stimmt noch heute gegen die Vorratsdatenspeicherung | Frisch gebloggt - 14. September 2011

    […] die Digitale Gesellschaft e.V. sich auch wirklich für unsere Rechte stark machen kann und die Möglichkeit bekommt in einer […]

Leave a Reply