Archive | DG-Abend RSS feed for this section

Video: Netzpolitischer Abend Anfang Dezember

Hier kommt der Video-Mitschnitt unseres letzten Netzpolitischen Abends am 4. Dezember 2012 in der c-base.

 

Diesmal waren mit dabei:

Vielen Dank an die c-base und c-ven!

Unser nächster netzpolitischer Abend am 4.12. in Berlin und im Netz

Am kommenden Dienstag, den 4. Dezember laden wir wieder zu einem netzpolitischen Abend in die c-base in Berlin. Geplant ist ebenfalls ein Livestream der Vorträge, die wir nachher auch wieder online stellen. Und das sind voraussichtlich unsere Kurzvorträge und Themen des Abends:

  • Erik Albers, Free Software Foundation Europe: Free your Android
  • Leonhard Dobusch: Digital Openness Index
  • Markus Beckedahl: Netzneutralitätskampagne
  • Gregor Sedlag: Die Liga der Internetschurken

Die c-base findet sich in der Rungestr. 20 nahe S-/U-Bahnhof Jannowitzbrücke. Die Türen sind ab 19 Uhr geöffnet und ein Beginn der Veranstaltung und Stream ist für 20 Uhr, spätestens aber 20:15 Uhr geplant. Anschließend gibt es Gelegenheit zum Reden und Bier trinken.

Video: Netzpolitischer Abend auf der c-base

Von unserem gestrigen netzpolitischen Abend auf der Berliner c-base gibt es jetzt einen Video-Mitschnitt:

Vielen Dank an die c-base und c-ven!

Und das waren die Themen:

Und wie gestern versprochen: Hier meine Folien als PDF.

Unser nächster netzpolitischer Abend am 6.11. in Berlin und im Netz

Am kommenden Dienstag, den 6.11. laden wir wieder zu einem netzpolitischen Abend in die c-base in Berlin. Geplant ist ebenfalls ein Livestream der Vorträge, die wir nachher auch wieder online stellen. Und das sind voraussichtlich unsere Kurzvorträge und Themen des Abends:

  1. Christian Mihr von Reporter ohne Grenzen über Exportkontrollen für Zensur- und Überwachungstechnologie
  2. Julia Kloiber über StadtLandCode und andere OpenData-Wettbewerbe
  3. Andre Meister über Deep-Packet-Inspection und Internetzensur in Russland
  4. Jan Schallaboeck über die Do not Track – Initiative

Die c-base findet sich in der Rungestr. 20 nahe S-/U-Bahnhof Jannowitzbrücke. Die Türen sind ab 19 Uhr geöffnet und ein Beginn der Veranstaltung und Stream ist für 20 Uhr, spätestens aber 20:15 Uhr geplant. Anschließend gibt es Gelegenheit zum Reden und Bier trinken.

Am Dienstag ist unser 7. netzpolitischer Abend

Am kommenden Dienstag, den 4. September 2012 findet in der c-base in Berlin unser siebter netzpolitischer Abend statt. Zu den geplanten Themen gehören u.a. das Problem der Störerhaftung und unser Lösungsansatz dafür, das jüngste BGH-Urteil zur Förderung der Abmahnindustrie, OpenData im ÖPNV, die ACTA-Nachfolger CETA und TPP und vielleicht wieder das Leistungsschutzrecht.

Start ist um 20:00 Uhr in die Raumstation c-base in der Rungestraße 20 in Berlin (S-/U-Bahnhof Jannowitzbrücke) zu kommen. Einlaß ist bereits ab 19:30 Uhr, der Eintritt ist selbstverständlich frei und eine Anmeldung nicht nötig.

Wir werden den Abend auf c-base.org wahrscheinlich ins Netz streamen und die Vorträge anschließend als Videodokumentation online stellen. (Erfahrungsgemäss beginnt der inhaltliche Teil der Veranstaltung zwischen 20:00 – 20:15 Uhr).

Der 4. DigiGes-Abend zum Nachschauen

Hier sind nochmal die einzelnen Videos zu unserem 4. Netzpolitischen Abend:

 
Markus Beckedahl über neue Entwicklungen bei ACTA und der DigiGes-Kampagne:


Leonhard Dobusch über Schritte zu einer notwendigen Urheberrechtsreform:


Till Kreutzer über eine Legalisierung von Remix-Kultur analog zu Fair-Use-Regeln:


Julia Kloiber über Opendata in den Kommunen:


Michael „nibbler“ Horn über IPv6 und Privatsphäre:

Video: Vierter netzpolitischer Abend

Das Video unseres vierten Netzpolitischen Abends ist bereits online. In den kommenden Tagen gibt es alle Talsk nochmal einzeln und dann gibts auch eine Audiospur.

4. Netzpolitischer Abend der Digitalen Gesellschaft from c-base on Vimeo.

Darüber wurde geredet:

Markus Beckedahl über aktuelle Entwicklungen bei ACTA und unsere Kampagne dagegen
Leonhard Dobusch darüber, nach dem ACTA-Abwehrkampf mit Positivkampagnen, z.B. Offene Lernmaterialien und Recht auf Remix, in die Offensive zu gehen
Till Kreutzer über den rechtlichen Weg zu einer Legalisierung von Remix-Kultur analog zu Fair-Use-Regeln
Julia Kloiber über Opendata in den Kommunen
Michael “nibbler” Horn über den IPv6-Launch und Forderungen zur Schutz unserer Privatsphäre dabei

Danke an Cven für den Video-Stream und den Schnitt, sowie an Wetterfrosch für die Kameraführung.

Anti-ACTA-Warmup: Vierter Netzpolitischer Abend am 5. Juni 2012

Am Dienstag, den 5. Juni 2012 findet in der c-base in Berlin unser vierter netzpolitischer Abend statt. Kurz vor dem dritten Internationalen Aktionstag gegen ACTA am 9. Juni wollen wir in kurzen Vorträgen aktuelle Projekte und Themen vorstellen, Fragen beantworten und mit Euch diskutieren. Themen der Kurzvorträge sind u.a. ACTA, How-To Urheberrechtsreform und Open Data in Kommunen.

Außerdem könnt ihr gern schon eher in die c-base kommen. Bei gutem Wetter werden wir gemeinsam draußen Plakate für die Anti-ACTA-Demo basteln. Material und kreative Ideen könnt ihr mitbringen, werden wir aber auch zur Verfügung stellen.

Wir laden Euch ein, am 5. Juni 2012 ab 20:00 Uhr in die Raumstation c-base in der Rungestraße 20 in Berlin (S-/U-Bahnhof Jannowitzbrücke) zu kommen. Einlaß ist bereits ab 19:30 Uhr, der Eintritt ist selbstverständlich frei und eine Anmeldung nicht nötig.

Wir werden den Abend auf c-base.org ins Netz streamen und die Vorträge anschließend auch als Videodokumentation online stellen. (Erfahrungsgemäss beginnt der inhaltliche Teil der Veranstaltung zwischen 20:00 – 20:15 Uhr).

Update: Das Programm steht jetzt auch.

Markus Beckedahl über aktuelle Entwicklungen bei ACTA und unsere Kampagne dazu
Leonhard Dobusch über eine notwendige Urheberrechtsreform und notwendige Schritte dafür
Till Kreutzer über eine mögliche Legalisierung von Remix-Kultur analog zu Fair-Use-Regeln
Michael „nibbler“ Horn über IPv6 und Privatsphäre
Julia Kloiber über Opendata in den Kommunen

Der dritte netzpolitische Abend zum Anschauen und Anhören

Hier noch einmal alle Videos und .mp3s vom dritten Netzpolitischen Abend am 3. April zum nachschauen und nachhören. Alle Materialien stehen unter CC-BY-Lizenz.


Markus Beckedahl über Neuigkeiten zu ACTA (.mp3)


Karsten Gerloff mit Neuigkeiten aus Brüssel (.mp3)


Mathias Schindler über seine IFG-Klage (.mp3)


Philipp Otto über das Leistungsschutzrecht (.mp3)


Andre Meister über die Vorratsdatenspeicherung (.mp3)


Sandra Mamitzsch über das Fluggastdaten-Abkommen PNR (.mp3)

Und hier gibt es eine kleine Bildergalerie mit Eindrücken vom Abend:

Video: Unser 3. netzpolitischer Abend

Hier ist der komplette Mitschnitt des dritten netzpolitischen Digiges-Abend in der c-base in Berlin am 4. April 2012. Die ersten Minuten sind mit der Zweitkamera aufgezeichnet, weil da die Stream-Kamera aussetzte. Also nicht über die schlechte Qualität in den ersten Minuten wundern, die wird nach spätestens zehn Minuten viel besser.

Wir werden noch in den kommenden Tagen die Vorträge einzeln bereitstellen. Bis dahin gibt es die 85 Minuten lange Extended-Version:

Zuerst spricht Markus Beckedahl über ACTA und die Proteste dagegen. Mathias Schindler erzählt über seinen Klageweg auf Freigabe von ACTA-Dokumenten auf Basis des Informationsfreiheitsgesetzes gegen die Bundesregierung. Philipp Otto von iRights gibt einen Überblick rund um das Leistungsschutzrecht, die Debatte um die Vorratsdatenspeicherung wird wieder intensiver, wie Andre Meister berichtet und zum Schluß Sandra Mamitzsch erklärt das Fluggastdaten-Abkommen und was man dagegen tun kann.